FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Jungfernstieg 40, 20354 Hamburg
Tel.: 040 / 43 20 84 70
Fax: 040 / 43 20 84 710

LG Köln: Zuordnung der IP-Adresse zum Internetzugang des Verletzers berechtigt zur Abmahnung

LG Köln, Urteil vom 27.01.2010, Az.: 28 O 241/09, Erstattungsfähigkeit von Abmahnkosten bei illegalem Filesharing: Ein pauschales Bestreiten der eigenen Verantwortlichkeit „ins Blaue hinein“ durch den Urheberrechtsverletzer bleibt ohne Erfolg. Die einwandfreie Zuordnung der IP-Adresse zu dem Internetzugang des Verletzers begründet die berechtigte Geltendmachung des Unterlassungsanspruches nach § 97 UrhG. Das Urteil im Volltext als pdf finden Sie hier.

Kategorien: Urteile